Wangen a/A

In Erwartung sein

Wie erleben Sie die Advents- und Weihnachtszeit? Warten Sie gespannt und freudig auf das Fest der Geburt Christi?

Erwarten Sie ein spezielles Geschenk? Haben Sie Erwartungen an Ihre Familie oder Freunde für diese Tage? Oder geht es Ihnen wie so vielen, die eher Mühe mit dieser Zeit haben und froh sind, wenn sie möglichst rasch vorbei geht?

Für mich ist der Advent, trotz Rummel und oft blanken Nerven, eine schöne Zeit. Ich freue mich über das Kerzenlicht am Abend, über stimmungsvolle Feiern, gemeinsames Beisammensein und auch über die Weihnachtskirche. Wie jedes Jahr werden wir in unserer Kirche wieder die Krippenfiguren aufstellen. Dieses Jahr zum Thema: „in Erwartung sein“. Maria und Elisabeth, die Mutter von Johannes dem Täufer, waren „in Erwartung“. Beide sollten einen Sohn gebären. Die Erwartung der Weisen aus dem Morgenland wurde durch einen speziellen Stern geweckt. Und die von der römischen Besatzungsmacht unterdrückte Bevölkerung erwartete Befreiung durch den Messias. Und was erwarten wir, was erwarten Sie? Haben wir überhaupt noch Erwartungen?

Wir laden Sie ganz herzlich ein, die Weihnachtskirche zu besuchen und sich zum Thema „Erwartung“ Gedanken zu machen. Jeweils von 16.00 bis 19.00 Uhr ist die Krippe beleuchtet und es ertönt Musik. Ein Begleittext zum Mitnehmen liegt auf. Im Gottesdienst vom 2. Dezember und an den beiden Besinnungen mit Wort und Musik vom Donnerstag, 13. und 20. Dezember wird das Thema ebenfalls aufgenommen. 

Ich wünsche Ihnen eine erwartungsvolle, schöne Weihnachtszeit!

Pamela Wyss

Abschied und Neubeginn im Gottesdienst vom 2. Dezember 2018
Im Gottesdienst vom 2. Dezember 2018 verabschieden wir unsere Gemeindehelferin Dora Jäggi, die Ende Jahr in Pension geht. Gleichzeitig wird unser neuer Pfarrer Roland Diethelm erstmals im Gottesdienst mitwirken. Beim anschliessenden Apéro haben Sie Gelegenheit, mit beiden ins Gespräch zu kommen. Musikalisch umrahmt wird die Feier vom Frauenchor Wangen.

zurück